Ausleiten / Entgiften

Das der Frühling eine gute Jahreszeit zum Ausleiten ist, dass wussten schon unsere Großmütter. 

Allerlei “Frühlingskuren” begegnen uns, ob in medizinisch relevanten Publikationen oder der Boulevard Presse. 

Wenn wir uns als Teil der Natur sehen, fällt es etwas leichter zu verstehen, warum gerade jetzt die richtige Zeit dazu ist. Der Frühling bedeutet für die Pflanzen, aus dem Winterschlaf zu erwachen. Die Regeneration beginnt, eine Zeit der Erneuerung. 

Hands holding green sapling - border design - with space for adding text

Wir können diese Zeit nutzen, uns von Altlasten zu befreien. Auf der körperlichen Ebene angesammelte Gifte, Schwermetalle, Stoffwechselprodukte ect. haben jetzt eine gute Chance, uns auf verschiedenen Wegen wieder zu verlassen. 

Dazu sollten als erstes unsere Entgiftungs- und Ausscheidungsorgane angeregt werden. Diese sind vor allem die Niere, der Darm, Leber-Galle, die Haut und die Lunge. Ich gebe jetzt ein paar allgemein gehaltene Tips. Im Speziellen kann ich Sie gerne individuell in meiner Heilpraktiker-Praxis in Taunusstein beraten. Es gibt viele Wege, die Ausweitung zu unterstützen. Ich arbeite mit Homöopathie, Schüsslersalzen, Phyto- und Gemmotherapie (Pflanzenheilkunde), Ohrakupunktur, Ernährung- und Ordnungstherapien.

Für Sie selbst etwas zum Aussuchen und Anwenden:

Niere: 

  • Machen Sie eine Trink-Kur. Nehmen Sie sich dazu schon morgens die Menge an Flüssigkeit vor, die Sie den Tag über trinken möchten. Normal sollten ca. 30ml pro KG Körpergewicht getrunken werden. Als Kur können Sie diese Menge auf ca 50ml steigern. Trinken Sie Wasser, am Besten stilles, oder ungesüßte Kräutertee´s. Nierenfunktions-anregende Tee´s bekommen Sie von Ihrem Apotheker oder Drogisten. Oft sind hier Pflanzen wie Goldrute, Brennnessel, Birkenblätter usw enthalten, die auf natürliche Weise die Ausscheidungsfähigkeit der Niere anregt. 

Darm:

  • Versuchen Sie, Ihre Ernährung frisch, leicht verdaulich und bunt zu gestalten. Verzichten Sie auf Fertigprodukte und große Fleischportionen. Frisches Gemüse und Ballaststoffe versorgen mit lebenswichtigen Vitalstoffen und sorgen für eine regelmäßige Entleerung des Darms. Eine Darmsanierung sollte bei bestehenden Darmproblemen in Erwägung gezogen werden. Ansonsten können sanfte Nahrungsmittel-Ergänzungen wie Flohsamen (unbedingt mit viel Flüssigkeit kombinieren) oder Heilerde die Darmschleimhaut pflegen und die Ausleitung unterstützen.

Leber-Galle:

  • Der Schmerz der Leber ist die Müdigkeit. Von “Frühjahrs-Müdigkeit” spricht auch der Volksmund. Tun Sie Ihrer Leber etwas Gutes : Nehmen Sie sich, am Besten abends, die Zeit, einen Leberwickel zu machen. Dazu nehmen Sie ein kleines Gästehandtuch ect., machen dieses nass und drücken es wieder aus, legen dies auf Ihren rechten Oberbauch und auf die unteren rechten Rippen, eine warme Wärmflasche darauf, und zudecken mit einem trockenen Handtuch oder einer Decke. Dort kann der Wickel ungestört 30-45 min Ihre Leber mit feuchter Wärme durchbluten. Sie wird mit Sauerstoff und Vitalstoffen versorgt, kann Entgiften und den Abfall gleich über die Blutbahn entsorgen. Sie können entspannen, dabei lesen, sich unterhalten oder fernsehen. Und Ihr anschließender Schlaf wird wahrscheinlich tiefer und erholsamer verlaufen.

Haut:

  • Nutzen Sie die Zeit, Ihre Haut fit für die warme Jahreszeit zu machen und gleichzeitig Ihre Ausscheidungsfunktion zu nutzen: Mit Basen-Bädern, Peelings, Massagen mit Luffa-Schwämmen, Saunen und Dampfbädern.

Lunge:

  • Die längeren Tage, die milderen Temperaturen, die Sonne – nutzen Sie die in Ihnen aufkeimende Energie für Bewegung an der frischen Luft. Egal, ob Sie Radfahren, joggen, spazieren oder wandern, die Atmung vertieft sich, die Herzfrequenz steigt, es wird mehr CO2 abgeatmet. Ihr Stoffwechsel ist noch lange nach Ihrer Bewegung angeregt und läuft weiter auf Hochtouren. 

 

Heilpraktikerin
Melanie Howaldt
Wilhelmstraße 6
65232 Taunusstein
Tel: 06128-6096733
Fax: 06128-6069731
info@naturheilpraxis-howaldt.de